Veganissimus

365 Tage lang vegan ernähren - Ein Selbstversuch
 

Letztes Feedback

Meta





 

Verrückt? Ein bisschen vielleicht..

07.01. - die erste Woche ist geschafft.

Wie es sich anfühlt? Eigentlich nicht mehr so fremd, da ich das ganze Programm ja noch vom Sommer her kenne, als ich mich das erste Mal den Vleischfressern anschloss.

Das V verdient an dieser Stelle eine besondere Bedeutung. Alles was eigentlich aus Tier gemacht wird und nun zur Pflanze mutiert ist, wird von einem "V" angeführt.

Also: Aus Fleischsalat wird Vleischsalat und aus Döner wird Vöner ( das ist mit Abstand mein favourite :D).

Vorhin schlenderte ich ein wenig durch die Bibliothek, auf der Suche nach einem Exemplar mit Rezepten für einen veganen Kuchen. Leider wurde ich nicht fündig, jedenfalls nicht im Bücherregal. Der Blick in das Suchverzeichnis der Stadtbib verriet mir, dass alle 30 Bücher (!!) zum Thema vegan kochen, leben, usw verliehen waren. Kaum zu glauben. 

Im Thalia dann meine 2. Überraschung: Ein Aktionstisch mit rund 20 verschiedenen Veggiekoch-/Back-/Spiel - und Spaß Büchern. Da war ich erstmal baff. Das Thema scheint ein richtiger Hype zu werden. Normalerweise bin ich kein Trendjäger, aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme. Denn es überzeugt mich. Und das ist doch für den Anfang erstmal nicht schlecht.

Dieser Weg ist spannend und ich bin gespannt, was mich noch alles verblüffen wird. 

Bei einem Buch musste ich schmunzeln. Es handelte unter anderem von einer Claudia, die im Januar 2011 beschloss, vegan zu werden und darüber zu bloggen. Was für ein Zufall! :D

Wer sich dafür interessiert, darf sich bestimmt gerne mal auf ihrer Seite verirren:

http://claudigoesvegan.blogspot.co.at/

 

Es gibt also scheinbar keine verrückte Idee, die nicht schon jemand anderes im Sinn hatte. Mich motiviert es, daran festzuhalten.

Um mich weiter in das Thema einzulesen, habe ich mir zwei Bücher gekauft, über die ich euch demnächst berichten werde.

Die kleine Veganerbibel von Sarah Schocke (einer Ernährungswissenschaftlerin :D)

und ,,Letzter Ausweg Vegan - warum wir jetzt eine Ernährungsrevolution brauchen, um unsere Zukunft zu bewahren" von John Robbins.

 

Für alle, die das "Vegan sein" mal für ein paar Tage ausprobieren möchten, empfehle ich Folgendes:

http://veganstart.peta2.de/

Dort erhaltet ihr 30 Tage lang einen Newsletter mit interessanten Informationen und Rezepten, um es einfach mal auszuprobieren.

Lasst es mich wissen, wenn ihr es ausprobiert!

 

Bis die Tage,

eure Anne

 

 

 

7.1.14 18:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen